Spargelritsotto

Vegan


16. April 2017 / Nadine



Auf die Plätz, fertig, los! Die Spargelsaison ist eröffnet…

Wenn ich mich mal in meinem Umkreis so umschaue, dann stelle ich fest: es gibt die absoluten Spargelfans und die Spargelverabscheuer. Etwas dazwischen scheint es wohl nicht zu geben. Etwa jemanden, der Spargel „ganz ok“ findet, isst, aber nicht unbedingt haben muss. Die Spargelfans, die ich kenne, verhalten sich ganz ähnlich wie ich. Kaum ist die Saison eröffnet, besteht der wöchentliche Speiseplan fast nur noch aus den weißen oder grünen Stängeln. Man versucht in der kurzen Saison so viel wie möglich von diesem genüsslichen Gemüse zu verputzen und ist gegen Juni/Juli ganz wehmütig, wenn das Ende der Spargelsaison einläutet.

Nun ja, da die ersten Spargelköpfe gerade erst aus dem Boden geschossen sind, können wir uns jetzt erst einmal mit einem Glücksgefühl und einem freudigen Bauch über das Gemüse hermachen

 


Zutaten für 4 Personen

200 g Reis (ich verwende gerne Basmatireis)

1/2 Bund Spargel (grün)

1 Zwiebel (rot)

1 Handvoll Cherry Tomaten 

450 ml Brühe

vegane Margarine

Sojasahne n.B.

Salz, Paprika, Oregano, frischen Basilikum

 

Zubereitung

Die trockenen Enden (ca. 2 cm) des Spargels abschneiden und das untere Drittel dünn schälen.

Den Spargel in ca. 2 cm lange Stücke schneiden.

Die Zwiebel fein würfeln.

Die Margarine in der Pfanne zerlassen und den Spargel mit den Zwiebeln darin anbraten.

Anschließend den Reis mit in die Pfanne geben und kurz mit anrösten lassen.

Nun ca. 200 ml der Brühe aufgießen und das Risotto bei geringster Hitze quellen lassen.

Sobald die Flüssigkeit eingezogen ist, den Rest der Brühe dazugeben und das Risotto durchrühren.

Wenn der Reis die gesamte Brühe aufgesogen hat, Sojasahne nach Belieben (ich habe ca. 100 ml genommen) hinzufügen.

Den Herd inzwischen ausschalten und das Risotto nur noch in der Restwärme quellen lassen.

Wer mag (und ich empfehle es!) fügt noch 2 EL von der Margarine zum Risotto hinzu. Das macht die Reispfanne cremig und gibt einen besonderen Geschmack.

Mit Gewürzen abschmecken und zuletzt die Cherry Tomaten halbieren und unter das Risotto heben.

Mit frischem Basilikum garnieren und servieren.

 

Lass‘ es dir schmecken!

Guten Appetit wünscht

Nadine
Please follow and like us:
RSS
Email
Pinterest
Pinterest
Facebook
Facebook
Twitter
Google+
http://flowermind-magazine.com/spargelrisotto/

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Teile deine Gedanken

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz